Textgröße:
A- A A+

Liebe Gemeindeglieder,

das neue Jahr starten wir mit zwei größeren Bauprojekten.

Im November 2019 wurde an der Wallonischen Kirche (Ruine) ein erheblicher Sanierungsbedarf erkennbar. Im Rahmen einer Sofortmaßnahme mussten wir bröckelndes Mauerwerk entfernen und lose Steine abnehmen und im Innenraum der Ruine einlagern. Begehungen mit Architekten, einer Fachfirma und der Denkmalschutzbehörde führten zu dem Ergebnis, dass für die gesamte Ruine ein umfassender Sanierungsbedarf besteht. Daraus resultierend werden wir nach Abschluss der Planungen und notwendigen Abstimmungen mit den Behörden zügig entsprechende bauliche Maßnahmen umsetzen.

Die zweite Baumaßnahme findet in der Tageseinrichtung für Kinder (TafKi) in der Dammstraße statt. Nach gründlicher Analyse hat die Kathinka-Platzhoff-Stiftung beschlossen, den Altbestand (Altbau) der TafKi abzureißen und neu zu errichten. Das Projekt haben wir zunächst für das Jahr 2021 eingeplant. Es handelt sich um einen Grundsatzbeschluss, dessen Umsetzung noch von weiteren behördlichen Prüfverfahren abhängig ist.

Der Kern des Altbaus wurde in den 1960er Jahren errichtet und zwischenzeitlich saniert. 

Nun würden notwendigerweise umfangreiche und kostenintensive Instandhaltungen anfallen, um den weiteren Betrieb zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund haben wir die Situation mit fachlicher Unterstützung erörtert und uns aus technischen, wirtschaftlichen und konzeptionellen Gründen für die Option Abriss & Neubau entschieden. Nach bereits erfolgtem Vorgespräch mit der Behörde werden wir nun unser Vorhaben entsprechend einreichen.

Selbstverständlich werden wir dabei auch die örtlich alternative Betreuung der Kinder berücksichtigen. 

Herzliche Grüße

Wolfgang Zöller
Geschäftsführer der Kathinka-Platzhoff-Stiftung