Textgröße:
A- A A+

Kirchenmusik

Herzlich sind alle eingeladen, in dem neuen Kirchenchor mitzusingen. Für Jung und Alt bietet sich hier eine schöne Gelegenheit, durch Stimmtraining und passende Literatur gemeinsam an der Stimme zu arbeiten und Freude am Singen und Musizieren in der Gemeinde zu haben. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht, jeder und jede ist herzlich eingeladen. Gesungen werden moderne Stücke, bis hin zu leichtem Swing. In Absprache mit den Sängerinnen und Sängern kommen diese dann im Gottesdienst und zu Taizé, bzw. Evensongs zu Gehör. Auch Personen, die gerne erst einmal schnuppern möchten, sind herzlich willkommen. Dienstags um 20:00 Uhr im Gemeindezentrum finden die Proben statt. 

Auf eine weitere Neuerung an unserer Kirche möchten wir hinweisen, den Chorus Cantorales. Dieser war zum ersten Mal in der diesjährigen Osternacht mit drei Psalmen in hebräischer Sprache zu hören und wird in unregelmäßigen Abständen Gottesdienste musikalisch mitgestalten. 

Bereits jetzt möchten wir auf unseren diesjährigen 10. Orgelsommer hinweisen. In diesem Jahr haben wir uns Besonderes einfallen lassen. 

Den Auftakt bildet am 28. Juni um 19:00 Uhr das Ehepaar Lenz, das zu zweit an der Orgel unter anderem mit Werken aus der Literatur für Orchester, umgesetzt für 4 Hände und Füße zum Besten geben wird. Ein besonderer Genuss wird die Live Übertragung durch eine Leinwand nach unten in den Kirchenraum, sodass es möglich ist, Organist und Organistin beim Spielen zuzuschauen. 

Weiter geht es am 26. Juli um 19:00 Uhr mit einem Stummfilm Konzert in unserer Kirche. Untermalt wird der gezeigte Film Faust durch eine mitreißende Improvisation von Evert Groen und Bernhardt Brand-Hofmeister.

Danach begrüßen wir besonders Kinder in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern (aber natürlich auch alle anderen Interessierten) am 16. August um 16:00 Uhr. Prof. Dr. Adam Pajan (Oklahoma, Amerika) spielt Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns. Ein spannendes Konzert für Jung und Alt, das mit Texten von Loriot sicherlich ein Ohrenschmaus wird.

Das letzte Konzert im Orgelsommer dieses Jahres, wird unsere neue Kirchenmusikerin Johanna Tierling-Kinzel am 30. August um 19:00 Uhr selbst spielen. Unter dem Thema „Jazz und Blues“, nimmt man die Orgel in ihren Klangfarben und Möglichkeiten noch einmal ganz anders wahr. 

Zu allen Konzerten sind Sie herzlich eingeladen. Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei. 

In musikalischer Hinsicht gibt es eine erfreuliche Änderung zu verkünden. Nachdem der Jahresvertrag unseres bisherigen Interimsleiters der Kirchenmusik, Herrn Jonathan Hofmann, ausgelaufen und er im Gottesdienst am 27. Januar verabschiedet worden ist, konnten wir nun eine Kirchenmusikerin für unsere Kantorenstelle begeistern: Frau Johanna Tierling. Als Organistin bei einer „Musik zur Marktzeit“ zu Gast, zeigte sie großes Interesse, als sie von der Möglichkeit einer hauptamtlichen Stelle hörte. 

Hier nun stellt sie sich selbst vor:

Liebe Wallonisch-Niederländische Gemeinde in Hanau,

mein Name ist Johanna Tierling. Ab dem 1. März 2019 übernehme ich die kirchenmusikalischen Aufgaben an Ihrer Kirche. Ich freue mich sehr auf die kommende Zeit in Ihrer Gemeinde und die damit verbundenen Möglichkeiten. 

Einiges über meinen musikalischen Werdegang: Bevor ich zu Ihnen komme, war ich für 3 1/2 Jahre „Director of Music Ministry“ an der Trinity Lutheran Church in Frankfurt am Main. Neben meinem früheren Studium der Kirchenmusik (Orgel Literatur bei Kreuzorganist Holger Gehring, Chorleitung bei Prof. Winfried Toll) absolvierte ich ein Praktikum an der Kirkemusikskole (Kirchenmusikschule) in Løgumkloster (Dänemark) und ein Weiteres an der Kreuzkirche Dresden im Musikbüro und Kirchenmusikalischen Bereich. Darin inbegriffen das Spielen von Vespern, Konzerten und Gottesdiensten in  der Frauenkirche, der Kathedrale und der Kreuzkirche, unter anderem auch zusammen  mit dem Kreuzchor Dresden.

Besondere Highlights meines Wirkens waren wohl neben zahlreichen Konzerten das Spielen der Orgel in der ARD Christvesper 2013, der Erhalt von Wettbewerbspreisen und die Auszeichnung mit dem Kulturförderpreis 2009 durch den Main-Kinzig-Kreis.

Daneben bin ich seit 2015 Dozentin an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte in Schlüchtern und von 2017 bis Anfang 2019 Dozentin für Klavier an der Musikschule Mollenhauer in Fulda gewesen.

Ich freue mich auf viele Begegnungen mit Ihnen! Für Fragen, Anregungen und sonstige musikalische Anliegen stehe ich gerne zur Verfügung. Über meine E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie mich jederzeit erreichen.

Neben zukünftigen Projekten und regelmäßig stattfindenden Musikgruppen zur Mitgestaltung von Gottesdiensten und Konzerten verschiedenster Art für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, soll auch der Kirchenchor nach einem Jahr Pause „wiederbelebt“ werden, wobei neue Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen sind!

Der Kirchenchor wird sich wieder regelmäßig am Dienstagabend im Gemeindezentrum treffen. Die Proben beginnen am 5. März um 20:00 Uhr. Es wird geschaut, welches Repertoire gewünscht und möglich sein wird. Hierzu sind alle herzlich eingeladen!