home Wallonisch-Niederländische Kirche
Fränzösische Allee 12
63450 Hanau
auf der Internetseite der Wallonisch-Niederländischen Gemeinde Hanau. 

Im Herzen Hanaus ist die Selbständige Evangelisch-Reformierte Kirche zu Hause. Ihre weit über eintausend Mitglieder tragen in eigener Verantwortung ein reiches kirchliches Leben. Menschen aus allen Generationen haben hier ihre geistige Heimat. Für sie gehören diese Kirche samt der Gemeinde ganz selbstverständlich zum Leben hinzu. 

Wir laden Sie ein, uns und unsere Geschichte ein wenig kennen zu lernen.

Am 25. Januar 2007 erfolgte in einer außerordentlichen Sitzung des Großen Konsistoriums die Pfarrerwahl. Mit deutlicher Stimmenmehrheit wurde Torben W. Telder zum neuen Pfarrer der Wallonisch-Niederländischen Kirche gewählt. Eine Entscheidung, die wir bis heute nicht bereut haben und die uns mit großer Freude und Dankbarkeit erfüllt. Sein Dienstverhältnis begann am 1. April 2007. Davor hatte er bereits mehrfach in der Gemeinde gepredigt. Kurz nach Beginn seiner Amtszeit wurde die Selbstständigkeit der Wallonisch-Niederländischen Kirche durch sein Mitwirken bei der Aufhebung des Assoziationsvertrags mit der ev.-ref. Kirche (Synode ev.-ref. Kirchen in Bayern und Nordwestdeutschland) 2008 wieder hergestellt. Auch ist ihm zu verdanken, dass unsere Kirche seit 2012 der GEKE (ab dann mit eigenem Statut) und der ACK-Hanau angehört. Bei der ACK hat Pfarrer Telder seither den Vorsitz inne.

Seit seinem Amtsantritt, noch in den Räumlichkeiten der Dammstraße, wo er zunächst auch wohnte, hat er in unserer Gemeinde vieles verändert und neu aufgebaut. Pfarrer Telder versuchte erfolgreich, junge Leute als Diakone zu gewinnen, um das immer älter werdende Große Konsistorium zu verjüngen. Dadurch soll dieses demokratische System der Selbstverwaltung zukunftssicher erhalten bleiben. Seine Idee, einen eigenen Organisten und Kantor einzustellen, ging einher mit der von ihm initiierten elektronischen Erweiterung unserer Kirchenorgel. Dies wiederum führte zur samstäglich stattfindenden Musik zur Marktzeit, die unsere Kirche zu einem attraktiven Treffpunkt werden ließ.  

Der Wunsch der Kathinka-Platzhoff-Stiftung, die Kindertagesstätte durch unsere Räumlichkeiten zu erweitern, konfrontierte den Pfarrer und die Konsistorien mit der Idee der Planung und des Baus eines neuen Gemeindezentrums, das durch seine Optik und Funktionalität alle begeistert. Bis zur Einweihung sorgte Pfr. Telder bei täglicher Begleitung der Baufortschritte für einen reibungslosen Ablauf des Gemeindelebens. 

Er hatte die Ideen für viele Neuerungen und Verbesserungen des Gemeindelebens, die unsere Kirche attraktiver gemacht haben: mehrere Gottesdienste an Ostern und an Heiligabend sowie monatliche Meditative Abendgottesdienste (Taizé und Evensong). In jüngster Zeit nun 3-G-Gottesdienste mit Gemeindebrunch, Café am Mittwoch, Kleine Freunde und Jugendgruppe. Als Highlight für die Konfirmanden, fährt Pfarrer Telder mit jeder Gruppe einmal nach Holland und auch das Weinfest ist aus dem Jahreskalender nicht mehr wegzudenken.

Nicht zu vergessen sind seine Themenpredigten und seine gut besuchten Vorlesungen zur Kirchen- und Theologiegeschichte. 

Dank Pfarrer Telders PR-Kenntnisse hebt sich auch das Erscheinungsbild unseres Gemeindeblattes positiv von vielen anderen ab. Natürlich ist das alles nicht ohne tatkräftige Hilfe möglich gewesen: Viele helfende und unterstützende Menschen konnte Pfr. Telder immer wieder motivieren.

Gemeinsam mit den Konsistorialen beschäftigt er sich mit der Aktualisierung der Kirchenordnung, damit sie auch in Zukunft ihre Gültigkeit bewahrt. Pfarrer Telder ist der Motor, der oft genug bis an die Grenze der Leistungsfähigkeit gehen musste und geht, um das große Gesamtangebot für unsere Kirche durchführen zu können. 

Sein unermüdliches Wirken für unsere Kirche hat unser Bild in der Öffentlichkeit nachhaltig positiv geprägt, wofür wir ihm gar nicht genug danken können. Die Eintrittszahlen der vergangenen 10 Jahre bestätigen es.

Aus Anlass des 10-jährigen Wirkens von Pfarrer Telder in unserer Gemeinde wollen wir am
9. April 2017 um 17:00 Uhr nach einem festlichen Abendgottesdienst auf dieses Jubiläum anstoßen.

Für das Konsistorium
Ingrid Zimmermann
Präses-Älteste

 

wng hanau 2017 03 04 05 02 wng hanau 2017 03 04 05 02
wng hanau 2017 03 04 05 21 wng hanau 2017 03 04 05 21
wng hanau 2017 03 04 05 28 wng hanau 2017 03 04 05 28
wng hanau 2017 03 04 05 39 wng hanau 2017 03 04 05 39
wng hanau 2017 03 04 05 47 wng hanau 2017 03 04 05 47
wng hanau 2017 03 04 05 59 wng hanau 2017 03 04 05 59
wng hanau 2017 03 04 05 66 wng hanau 2017 03 04 05 66

Suchen

Spende

|GE-MEIN-DE-ZEN-TRUM|: Spender & Förderer gesucht!

Jetzt spenden

Nächste Veranstaltungen

Mo, 03.Apr 09:30 Uhr
KinderCampus: Biologie und Technik = Bionik, für Kinder
Mo, 03.Apr 16:00 Uhr
Mini-Künstler II, für Kleinkinder

Nächste Konzerte

Sa, 01.Apr 12:00 Uhr
Musik zur Marktzeit - Orgelmusik zur Passion

Regelm. Veranstaltungen

Regelmäßige Veranstal- tungen unserer Gemeinde und der Kathinka-Platzhoff-Stiftung:
Kalender öffnen