Textgröße:
A- A A+

Es ist gute Tradition, dass sich Christinnen und Christen aus den verschiedenen Gemeinden und Kirchen am Neujahrsabend auf dem Marktplatz zum Gebet in Hanau versammeln. Nun hat die Hessische Landesregierung beschlossen, dass an Silvester und Neujahr auf öffentlichen Plätzen keine Versammlungen stattfinden dürfen. Zwar sind Religionsgemeinschaften von solch harten Regeln, unter Berücksichtigung der Hygienekonzepte ausgenommen, die Verantwortlichen haben sich nun aber doch entschieden, den Vorgaben des Staates zu folgen. Wir wollen mit einer Gottesdienstversammlung nicht gerade an dem Ort provozieren, an dem andere vielleicht gerne auch Silvester gefeiert und das Neue Jahr begrüßt hätten. Mit der Absage ergeht zugleich die Einladung zu den verschiedenen Gottesdiensten, die in den einzelnen Gemeinden und Kirchen zum Jahreswechsel gefeiert werden. Sollten Sie seelsorgerlichen Beistand über den Jahreswechsel suchen, wenden Sie sich entweder an Ihre Gemeinde oder aber an die Telefonseelsorge (0800 1110111). Auch laden wir Sie herzlich ein, zuhause für die Stadt Hanau, unser Land und unsere Welt zu beten, denn Gott hört nicht nur das öffentliche, sondern auch das private Gebet.