Textgröße:
A- A A+

In den vergangenen Gemeindeblättern haben Sie an dieser Stelle von dem neuen Konfirmandenunterricht lesen können. Anliegen ist, die bei uns üblichen zwei Jahre auf einen längeren Zeitraum zu verteilen. Der Unterricht sollte in der 3. Klasse beginnen und quartalsweise bis zur 7. Klasse durchgeführt werden, bevor die Jugendlichen mit der 8. Klasse zu Hauptkonfirmanden werden.

Durch einen Computerfehler beim Versenden wurden nun viele Eltern angeschrieben, deren Kinder eigentlich gar nicht betroffen gewesen wären. Da das Interesse aber sehr groß war, haben wir nun mit über 20 Vorkonfirmanden in zwei Gruppen, nämlich ab Klasse 3/4 und Klasse 4/5 begonnen.

Das Konsistorium hat beschlossen, dass vor den Sommerferien ein Resümee gezogen wird und dann alle Eltern angeschrieben werden, unabhängig davon ob die Kinder teilnehmen oder nicht. In diesem Brief werden dann Erfahrungen mitgeteilt und wie weiter verfahren wird, vor allem, wie für die Nicht-Teilnehmenden dieses Probelaufs die Konfirmandenzeit dann in der üblichen Form (Vor- und Hauptkonfirmandenzeit in Klasse 7 bis 8) aussehen wird.